Cencoroll

Inhalt

Das junge Mädchen Yuki hat eines der riesigen Monster, von denen sie immer in den Nachrichten hört und die ihre Stadt bedrohen noch nie selbst zu Gesicht bekommen. Als sie jedoch eines Tages den lethargischen Tetsu kennenlernt, soll sich das schlagartig ändern, denn der zieht mit einer Kreatur namens Cencoroll um die Häuser, die er per Gedankenkontrolle steuern und in die unterschiedlichsten Gegenstände verwandeln lassen kann. Doch nicht nur Yuki ist fasziniert von Cencoroll: der Junge Shu versucht Tetsu, mit Hilfe seines eigenen Telepathiemonsters, Cencoroll abzunehmen, woraufhin sich alle vier einen erbitterten Kampf liefern, in den auch Yuki eingreift, wobei die komplette Stadt zur Kampfarena umfunktioniert wird. An manchen Stellen erinnert das Anime auch tatsächlich an einen Pokemonfilm für Fortgeschrittene, doch das Feuerwerk an Ideen, das Atsuya Uki hier in komplettem Alleingang (Regie, Drehbuch, Design, Animation) abfeiert, besinnt sich ganz wunderbar zurück auf die Art von Geschichten, die uns immer wieder zum Staunen bringen, weil sie irgendwie anders sind und das ist auch gut so!

Facts
Jahr: 2009
Länge: 26 Minuten
Genre: Action, Sci-Fi
Studio: Think Corporation

Regie: Atsuya Uki
Buch: Atsuya Uki

Sprecher:
Tetsu Amamiya – Hiro Shimono
Shuu – Ryouhei Kimura
Yuki – Kana Hanzawa
Kei – Satomi Moriya

DVD/BD

Online-Streaming
– auf AKIBA PASS

Reviews